Close
Skip to content

Media training

Egal, ob es sich um ein traditionelles Medium (Zeitung, Radio, Fernsehen), ein soziales Medium oder einen Blog handelt, es ist immer interessant zu wissen, was und wie man über seine Forschung kommuniziert. Wir unterstützen Sie dabei gerne. 

Medienkurse SNSF

Anmeldungen können jederzeit erfolgen. Im Falle verschärfter Pandemiemassnahmen von Bund oder Kantonen können Kursumsetzungen online erfolgen. Auch Kursabsagen sind möglich. Das Umsetzungsformat (vor Ort oder online) wird mit der definitiven Kursumsetzungsbestätigung drei Wochen vor dem Termin bekanntgegeben.

Wissenschaft muss an die Öffentlichkeit!

Im SNF-Kursprogramm lernen und üben Sie mit erfahrenen Redakteurinnen und Redaktoren sowie Journalistinnen und Journalisten den starken Auftritt in Massenmedien. Sowohl vor Kamera und Mikrofon wie auch im Umgang mit Printmedien, Social Media sowie in Videointerviews und Videokonferenzen. Sie entwickeln eine einfache und präzise Sprache, die Interesse weckt und Ihre Forschung auf den Punkt bringt.

Im eintägigen Medientraining erhalten Sie in kleinen Gruppen das Rüstzeug für den Umgang mit Medienschaffenden und lernen, Ihre Kernbotschaft vor Kamera und Mikrofon verständlich und überzeugend zu präsentieren. Der Fokus des Trainings liegt auf Fernsehinterviews. Das Gelernte ist jedoch auch für Interviews mit Radiosendern und Printmedien hilfreich, wie überhaupt für mündliche Präsentationen (Vorträge, Webkonferenzen, etc.).

Im Kontext der Covid-19-Pandemie wurden die Medientrainings zusätzlich als Online-Kurse adaptiert, denn Interviews via Computer, Tablets oder Smartphone sind aus dem Medienalltag nicht mehr wegzudenken. Während in diesen Medientrainings online die Kursinhalte hinsichtlich Interviewtechniken deckungsgleich bleiben, verschiebt sich hier in technischer Hinsicht der Fokus auf die Herausforderungen bei Online-Interviews.

Schreibcoachings finden in einem ein- oder zweitägigen Format statt (Details siehe Aufklappmenü unten). Hier lernen Sie Ihre Forschungsergebnisse so zu erzählen, dass diese auch von einem nichtwissenschaftlichen Publikum verstanden werden. Sie erhalten Anleitungen, wie Sie trotz der Informationsflut wahrgenommen werden.

Social Media werden auch für die Wissenschaft immer wichtiger. Im eintägigen Workshop erwerben Sie das Know-how, um eigene wie auch fremde Inhalte qualitativ zu beurteilen. Sie erhalten das Rüstzeug für eigene Strategien und Präsentationsformen in den Neuen Medien.

Social Videos gehören inzwischen zu den wichtigsten Formaten in der Social-Media-Welt. Prägnante Videos herzustellen ist heute für alle möglich – technisch wie gestalterisch. In zwei Modulen à je 5 Stunden lernen Sie die wichtigsten Schritte von der Idee bis zum fertig produzierten Video für Social Media.

Der SNF unterstützt diese Kurse in einer Partnerschaft mit der Stiftung Mercator Schweiz. Die Kurse richten sich an Forschende, die mindestens eine erste Forschungserfahrung auf Postdoc-Niveau mitbringen und vom SNF oder der Stiftung Mercator Schweiz unterstützt werden. Das Angebot steht auch anderen fortgeschrittenen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern offen.
Weitere Informationen 

  • Deutsche Gesellschaft Psychologie | Mit den Medien reden: 12 Tipps für den Umgang mit medialer Öffentlichkeit
    German version 
    English version (transl.: Moritz Daum) 
  • Journalists under the microscope of scientists and vice versa
    What are the expectations of researchers and the media in terms of scientific information? In an attempt to answer this question, the scientific communication agency Radar RP organized an online conference on this topic on November 20, 2020. Two journalists, a communication specialist and more than fifty scientists took part in this frank and constructive debate. Link to the reporting